Ankündigungen

KW 42/18: Die Intuition erfahren

Die Intuition ist ein wichtiger Gegenpol zur Rationalität der Welterfahrungen. Wir lassen uns aus inneren Impulsen durch die Yogastunde leiten. Dabei ermöglicht uns der bewusste Kontakt zur Erde einen Ort des Ankommens. Von hier aus werden wir über Bewegungs- und Atemimpulse in den inneren Kontakt finden.

Als Zielhaltung werden wir in dieser Woche den Halbmond ardha chandrāsana erfahren.

Der Mond steht symbolisch für unsere Intuition. Sie führt uns in den Kontakt mit unserer inneren Stimme und Weisheit, und ist damit ein wichtiger Gegenimpuls zur Rationalität und Objektivität unseres Handelns in der Welt.

Wir können Entscheidungen planen und wohl überlegen, wir können sie durchdenken und analysieren. Wir können Entscheidungen aber auch intuitiv fällen, ohne sie wirklich begründen zu müssen. Denn in der Regel wissen wir sehr gut, was das „Richtige“ für uns selbst ist.

Die Stellung des Halbmondes erinnert uns daher an unseren inneren Quell der Weisheit. Wir werden uns ihr mit gefühlvollen Bewegungen nähern, und eine Yogapraxis aufbauen, die wir aus den inneren Impulsen heraus entstehen lassen.

Dabei finden wir eine stimmige Balance zwischen der Atmung und dem Bewegungsfluss, eine körperliche Balance in der Gleichgewichtspose des Halbmondes sowie die Harmonie von Atem und Geist.

Autor

Hallo! Geboren im Ausklang der 70er Jahre, hat mich mein Lebensweg über einen kaufmännischen Beruf zum Studium der Verhaltenswissenschaften und Sprechwissenschaft gebracht. Da rechnete ich allerdings noch nicht mit meiner Berufung, die mich zum Yogalehrer im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland und Dozenten im Rahmen der Yoga-Lehrausbildung führte. Nun stehe ich hier.