Panorama

Erholsame Übungen für die Augen

Die meiste Zeit des Tages starren wir auf Monitore und Handybildschirme. Das ist Höchstleistung für die Augen, die dann schon mal müde werden, unangenehm brennen können oder weh tun. Hier hilft ein kleines Übungsprogramm, um die Augen wieder zu entspannen und zu erfrischen.

Wenn die Augen schwer werden, schmerzen oder unangenehm brennen, dann ist es höchste Zeit, ihnen ein kleines und erholsames Entspannungsprogramm zu schenken. Oftmals hiflt es schon aus, die Augen einen Moment lang zu schließen und den Bereich um die Augen herum sanft zu massieren.

Um die Muskulatur der Augen wieder zu aktivieren, ist es hilfreich, wenn du einfach mal den Blick langsam zu allen Seiten bringst – nach oben und unten, nach links und rechts – ohne dabei den Kopf mitzubewegen. Ebenfalls ist es für die Augen gut, den Blick im Uhrzeigersinn kreisen zu lassen – von kleinen Kreisen zu großen Kreisen und wieder zu kleinen Kreisen.

Gerade dann, wenn du den ganzen Tag am Arbeitsplatz vor einem Monitor sitzt, ist das für die Augen überaus anstrengend, da du stets den selben Abstand vor sich hast und die Augen schnell müde werden. Daher ist es erholsam und regenerierend, abwechselnd einen Punkt in der Ferne und in der Nähe zu fokussieren.

Eine interessante und entspannende Übungsreihe gibt es auch auf der Website blimb.su – sie ist zwar in Englisch, aber doch recht nachvollziehbar gestaltet.

Alles Gute für Heute.
Tobias Weidhase

 

Schreibe einen Kommentar