Impuls 2: Den Dingen ihren Raum geben

Der zweite Impuls gibt den inneren Beobachtungen ihren Raum, und lädt uns ein, bei uns selbst anzukommen.

In schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich selbst nicht zu verlieren, denn die äußere Welt verändert sich auf sehr herausfordernde Art und Weise. Und das verlangt uns ganz viel Kraft, und die Dinge zerren und rütteln an uns.

Daher ist es sinnvoll, den Bezug zu sich selbst nicht zu verlieren, und immer wieder das Gefühl herstellen zu können, bei sich selbst anzukommen und in das innere Zuhause zurückkehren zu dürfen.

Wir geben dem, was wir in uns wahrnehmen, einen Raum.