KW 51/20: Das Kronencakra sahasrara

Das Gefühl des Eins-sein mit sich selbst und der Welt begegnet uns mit diesem siebten Cakra.

Die herausragende und zentrale Eigenschaft des Cakras ist das Thema der Meditation und der darin gemachten Erfahrungen. Sahasrāra soll den Geist in die Ruhe führen – denn erst wenn die innere Ruhe und Stille möglich werden, kann die Erfahrung der Klarheit entstehen.

Die Yogapraxis bereitet auf eine längere sitzende Phase vor. Wir mobilisieren die Beine, Hüftgelenke und die Wirbelsäule.

In der anschließenden Phase der Meditation erfahren wir die Atmung als ein lebendiges und feines System, das wir nicht kontrollieren oder beeinflussen müssen. Wir können vielmehr darauf vertrauen, dass wir geatmet werden.

Schritt für Schritt führt uns die Atmung in innere Räume der Stille und Gnade. Dort erfahren wir die Verschmelzung der Polaritäten von Lebendigkeit und Ruhe, Leere und Fülle. Wir tauchen in einen Ort ein, der tief in uns ruht, und doch größer ist, als wir selbst es sein können.

Ich habe dir viele weitere Informationen zum Kronenchakra sowie Tipps für die Yogapraxis und den Alltag an dieser Stelle zusammengestellt.

Stil: ruhige Yogapraxis, Meditation
Kraft: geringer Anspruch
Hilfsmittel: Yogamatte, Sitzkissen, Yogablock

Das Video ist über den Kurskalender buchbar.