Ankündigungen

KW 38/19: Die Mobilität des Beckens

Das Becken und die Hüftgelenke erfahren in diesen Yogastunden eine belebende und mobilisierende Qualität.

Das Becken ist das stabilisierende Fundament unserer Körpermitte. Hierüber erfahren die inneren Organe ihren Halt. Es ist gleichwohl auch die lebendige Verbindung des Rumpfes mit den Beinen.

In der Yogapraxis bringen wir die Beweglichkeit des Beckens in den Vordergrund. Wir werden es wechselweise nach vorn und hinten kippen, dabei die Bewegungen in der Lendenwirbelsäule erfahren, und es ebenso in sanften Bewegungsideen in sich verwringen.

Weiterhin widmen wir uns der Mobilität der Hüftgelenke, die wir in all ihren Bewegungsmöglichkeiten erfahren werden. Im Besonderen widmen wir uns den Abduktions- und Rotationsbewegungen, und so werden wir als zentrale Asana ardha kapotasana praktizieren.

Die Stunde lädt uns ein, die lebendigen und agilen Bewegungen der Hüfte, des unteren Rückens und der Beine zu genießen, und mit einem frischen Schwung in die Welt zurückzukehren.

Autor

Hallo! Geboren im Ausklang der 70er Jahre, hat mich mein Lebensweg über einen kaufmännischen Beruf zum Studium der Verhaltenswissenschaften und der Sprechwissenschaft gebracht. Da rechnete ich allerdings noch nicht mit meiner Berufung, die mich zum Yogalehrer im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland und zum Dozenten im Rahmen der Yoga-Lehrausbildung führte. Nun stehe ich hier.