KW 04/20: Hände, die mich tragen

In der Haltung der Krähe werden wir mit unseren Händen ein kraftvolles Fundament schaffen, um dabei auf ihnen zu schweben.

Wir greifen in dieser Woche die Erfahrungen der Stützkraft auf, die wir uns in den letzten Yogaklassen gemeinsam erarbeiteten.

Dabei werden wir uns von unseren Händen tragen lassen, denn im Mittelpunkt der Yogapraxis steht kakasana – die Haltung der Krähe. Dabei handelt es sich um eine armgestützte Balancehaltung.

Auf kraftvolle – und doch zugleich auch auf spielerische Art und Weise -ergründen wir die Möglichkeiten unserer eigenen Tragekraft: Wir beginnen aus der Hocke, integrieren dort voller Vertrauen und Mut die Hände auf der Erde, und werden uns dann soweit nach vorn verneigen, bis die Füße den Boden verlassen, und wir uns von unseren Händen tragen lassen.

Die Erfahrungen der Stärke, des Mutes und des Vertrauens in unsere eigenen Fähigkeiten werden uns aus dieser Stunde heraus in den Alltag begleiten.