Philosophie

Visuddha cakra

Die Kommunikation erlaubt uns, eine Verbindung zwischen uns selbst und unserer sozialen Umwelt aufzubauen. Wir können unsere Gefühle und Gedanken, unsere Wünsche und Vorstellungen mitteilen – und so Einfluss auf unsere Mitmenschen nehmen. Diese Fähigkeit des wechselseitigen Austauschs ist die Eigenschaft von Viśuddha cakra.

 

Mit diesem Beitrag stelle ich Ihnen das fünfte cakra vor, Viśuddha cakra. Ich werde Techniken für die Yogapraxis benennen, Tipps für den Alltag und Anregungen zur eigenen Meditation geben.

Die Eigenschaften von Viśuddha cakra

Eine herausragende Fähigkeit ist die Kommunikation mit unseren Mitmenschen. Wir können eine Verbindung mit Anderen aufbauen, uns wechselseitig austauschen und zu einer sozialen Gemeinschaft werden.

Doch wie gut gelingt es uns, unsere Bedürfnisse, Wünsche und Ziele zu kommunizieren? Welche Qualität hat unsere Kommunikation? Diesen Fragen geht dieses cakra nach.

EigenschaftBeschreibung
NameViśuddha cakra
ÜbersetzungViśuddh = Das, was gereinigt wird
ElementRaum
Farbeviolett
LokalisationSchildknorpel
Grundeigenschaftsattva (Klarheit, Güte, Harmonie)
PlanetMerkur
NahrungObst
Verbkommunizieren
DuftSalbei

Die zentrale Eigenschaft dieses cakras ist auf die Fähigkeit des Kehlkopfes bezogen, mittels Schwingungen der im Kehlkopf verorteten Stimmbänder einen Klang zu erzeugen. Dieser Klang wird zur Stimme moduliert, wodurch Töne an die Umwelt abgegeben werden und schließlich in Form des Sprechens oder Singens kommuniziert werden kann.

Der Kehlkopf ist im Hals verankert, der wiederum von den umgebenden Muskeln des Schulter-Nacken-Bereiches beeinflusst wird. Daher wird dieses cakra auch mit den Schultern und dem Nacken in Verbindung gebracht.

Dysfunktionen

Die Qualitäten des Viśuddha cakras sind die Qualität der zwischenmenschlichen Kommunikation, als auch die Konstitutionen von Vokaltrakt und Schulter-Nacken. Dem entsprechend sind zentrale Dysfunktionen:

  • Erkältungskrankeiten
  • Entzündungen der Kiefernebenhöhlen und des Kehlkopfs
  • Heiserkeit durch Überanspannung der Stimmbänder
  • Verspannungen in Schultern und Nacken
  • Überspannung der Kiefermuskulatur
  • Schwierigkeiten, Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Wahrheit und Wahrhaftigkeit
  • Kein Bezug zum Singen

Zentrale Themen von Viśuddha

Die grundlegenden Eigenschaften dieses cakras stellen sich folgendermaßen dar:

  • Verbindung zu sich selbst herstellen
  • Verbindung zu den Mitmenschen aufbauen
  • Kommunikation von Bedürfnissen, Wünschen, Informationen
  • Sprachen lernen
  • Singen

Techniken für Yoga und den Alltag

Folgende Techniken für den Körper und die Atmung können das cakra aktivieren:

  • Alle Mobilisierungen für Schultern, Nacken und Halswirbelsäule
  • Umkehrhaltungen wie Handstand Adho Mukha Vṛkṣāsana, halber Schulterstand Viparītakaraṇi, Kopfstand Śīrṣāsana, Skorpion Vṛścikāsana
  • Der Pflug Halāsana
  • Der Löwe Siṁhāsana
  • Singen von Mantras und Tönen von OM
  • Meditationen mit Klangschalen

Für den Alltag bieten sich Übungen zum Kräftigen und Entfalten der Stimme an, Stimmübungen mit Vokalen und Mantras, das Teilnehmen am Musikunterricht, gemeinsames Singen im Chor oder das Erlernen von Fremdsprachen.

Meditation für Viśuddha cakra

Für den Sitz ist es gut, den Kopf auf der Halswirbelsäule auszubalancieren. In der Regel ist der Kopf eher nach vorne geneigt und kann daher durchaus sanft nach hinten verlagert werden. Dabei sollte das Gefühl entstehen, dass der Kopf auf der Halswirbelsäule „ausbalanciert“ ist und somit der Nacken frei von Anspannungen werden darf.

Der Halsbereich übt eine wichtige Funktion aus: Er ist eine Brücke zwischen Kopf und Körper.  Diese Verbindung beinhaltet die zentralen Kanäle des Körpers – die Luftröhre, die Speiseröhre, die Wirbelsäule sowie das Rückenmark. Insofern kein äußerer Druck über Verspannungen des Schulter-Nacken-Bereichs auf den Halsbereich ausgeübt wird, können diese Kanäle frei funktionieren.

Ebenso sind die Stimmbänder im Halsbereich verankert. Die Stimmbänder werden durch den Luftstrom in Schwingungen versetzt und erzeugen einen Klang, der über das Ansatzrohr und den Vokaltrakt zu Tönen moduliert und mittels der Sprechwerkzeuge zur Stimme geformt wird. Für eine gesunde und ökonomische Stimme ist es daher ebenfalls von zentraler Bedeutung, dass der Halsbereich frei von Anspannungen ist.

Folgende Anregungen sind für die Meditation hilfreich:

Der Hals stellt eine Verbindung zwischen Kopf und Körper her. Doch wie gut ist bei dir selbst diese Verbindung? Gelingt es dir, die Bedürfnisse deines Körpers wahrzunehmen? Gelingt es dir, deine Gefühle wahrzunehmen?

Wie gut kannst du deine Gefühle und Emotionen, deine Stimmung und deine Gedanken an deine Mitmenschen kommunizieren und ihnen mitteilen? Welche Qualität hat deine Kommunikation – ist sie fordernd, unkonkret, zielgerichtet, bestimmend, gewaltfrei, …? Wie gut kannst du dich ausdrücken? Wie gut kannst du deine Bedürfnisse artikulieren?

Fazit

Über unsere Stimme können wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen zu den Kommunikationspartnern weiterentwickeln. Doch welche Qualität hat diese Kommunikation nach außen – und wie gut kommunizieren wir nach innen zu unserem Körper und dem Geist? Können wir eine Wertebeziehung aufbauen, die auf den Prinzipien der Gewaltlosigkeit, der Richtigkeit, Wahrheit und Wahrhaftigkeit beruht?

Yoga hinterfragt die Beziehung des Einzelnen zu sich selbst und zu seinen Mitmenschen. An zentraler Stelle steht hierbei der liebevolle, anerkennende und gewaltfreie Umgang mit sich und seiner Umwelt. Denn erst dann, wenn wir in einer respektvollen wechselseitigen Verbindung stehen, kann der Weg des Yoga vorangehen und zu etwas Bedeutenderem werden, als nur einem körperlichen Fitnessprogramm.

Welchen Zugang haben Sie selbst zu diesem cakra? Haben Sie Ergänzungen oder Rückfragen? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.