KW 50/20: Das Intuitionscakra ajna

Über das Cakra der Intuition schaffen wir eine Brücke zwischen der Rationalität der äußeren Welt, und der Weisheit der inneren Welt.

Wir begegnen der Welt und ihren Erscheinungen im Wesentlichen mit dem Verstand: Wir analysieren die Dinge, gewinnen Erkenntnisse mit den Mitteln der Wissenschaft, und erklären uns die Dinge auf logische und rationale Art und Weise.

Doch die Werkzeuge des Verstandes sind nicht die einzigen Zugänge, sich unserer Welt anzunähern, und sie zu ergründen.

Wie steht es beispielsweise um unsere Gefühle, unsere inneren Einstellungen oder unsere Intuition? Diesen Fragen widmet sich ajna cakra.

In der Yogapraxis lösen wir uns von den Ansprüchen und Erwartungen des Verstandes, treten von der äußeren Welt zurück und öffnen ein sogenanntes Dritte Auge, das zur inneren Welt blickt. Dort schaffen wir ein Gespür für die innere Stimme und das intuitive Geschehen.

Im Lauf der Zeit entfaltet sich eine innere Weisheit und Erkenntnis, die eine Brücke zwischen den – oft diffusen – Gefühlen und der Klarheit und Rationalität des Verstandes aufbaut.

Hier findest du viele weitere Infos zum “Dritten Auge”, dem Cakra der Intuition, sowie weiterführende Tipps für die Yogapraxis und Ideen für den Alltag.

Stil: sanfte Yogapraxis
Kraft: geringer Anspruch
Hilfsmittel: Yogamatte, Sitzkissen

Das Video ist über den Kurskalender buchbar.