Ankündigungen

KW 06/19: Die Bewegungen der Hüftgelenke

Wir bereiten die Hüftgelenke auf ihre Mobilität und Beweglichkeit vor, sodass deren Bewegungen im Alltag lebendiger werden können.

Die Hüftgelenke sind zwei große und zentrale Gelenke unseres Körpers. Aus ihnen heraus können wir das Becken kippen und aufrichten sowie die Beine bewegen. Es sind Gelenke, auf die wir alltäglich angewiesen sind – beispielsweise beim Sitzen, Gehen, Treppen steigen, Fahrrad fahren etc.

In der Yogaklasse werden wir im Besonderen auf folgende Schwerpunkte eingehen:

  • Beugen (Flexion) und Strecken (Extension)
  • Heranführen (Adduktion) und Abspreizen (Abduktion)
  • Einwärtsdrehung (Innenrotation) und Auswärtsdrehung (Außenrotation)

Diese Bewegungen, welche im umgangssprachlich auch als „Hüftöffner“ bezeichnet werden, praktizieren wir bis in ihre endgradigen Gelenkstellungen. Dies schenkt uns die Möglichkeit, die Mobilität der Hüftgelenke – und somit die Bewegungsmöglichkeiten des Beckens und der Beine – zu fördern und ihre Flexibilität zu bewahren.

Autor

Hallo! Geboren im Ausklang der 70er Jahre, hat mich mein Lebensweg über einen kaufmännischen Beruf zum Studium der Verhaltenswissenschaften und der Sprechwissenschaft gebracht. Da rechnete ich allerdings noch nicht mit meiner Berufung, die mich zum Yogalehrer im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland und zum Dozenten im Rahmen der Yoga-Lehrausbildung führte. Nun stehe ich hier.