Business Yoga im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Yoga ist ein sinnvoller Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. Der ursprüngliche Zweck von Yoga ist es, dem Einzelnen eine Reihe von Handlungsmöglichkeiten anzubieten, um physisch und psychisch bedingte Herausforderungen zu reduzieren. Die Methoden können – im Gegensatz zu anderen Vorsorgeprogrammen, wie der klassischen Massage – jederzeit und an jedem Ort selbständig und proaktiv durchgeführt werden.

Das übergeordnete Ziel von Yoga ist es, den Körper zu mobilisieren, zu kräftigen und die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern, sodass Haltungen möglichst lange, bequem und schmerzfrei eingenommen werden können. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Fähigkeiten des Stressmanagements. Die individuellen Potentiale für Gesundheit, Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit werden somit gestärkt.

Daher bietet sich Business Yoga auf besondere Art und Weise für Arbeitsplätze an, die auf überwiegend sitzende Tätigkeiten und eher bewegungsarme Haltungen konzipiert wurden sowie hohe körperliche und geistige Anforderungen an die Mitarbeiter stellen.

Bestandsaufnahme und Zielsetzung

Yoga im Handlungsfeld der Verhaltensprävention zielt auf die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung des physischen und psychischen Wohlbefindens der Mitarbeiter sowie im Handlungsfeld der Entspannung auf die Reduktion der Auswirkungen von Stress und Leidensdruck.

In Zusammenarbeit mit dem innerbetrieblichen Gesundheitsmanager erfolgt neben der Bestandsaufnahme der bereits etablierten gesundheitsorientierten Handlungsbereiche auch die konkrete Bedarfsanalyse anhand individuell zusammengestellter Erhebungsmethoden – beispielsweise in Form von mündlichen und schriftlichen Befragungen der Zielgruppe.

Die Auswertung der – bereits vorhandenen oder durchgeführten – Erhebungen schafft die Grundlage für die Methoden zum Erreichen der festgelegten Zielsetzungen.

Umsetzung von Business Yoga im Unternehmen

In enger Abstimmung mit der Leitungsebene werden die Ziele des Gesundheitsmanagements in konkrete Einzelmaßnahmen untergliedert und mittels einzelner Gesundheitsmaßnahmen konstituiert.

Beispielhafte Umsetzung der Ziele: Stressbewältigung sowie Reduktion haltungsbedingter Schmerzen an Schultern und Rücken

Das nachfolgende Beispiel ist aus der praktischen Umsetzung von Business Yoga im betrieblichen Gesundheitsmanagement in Zusammenarbeit mit yoga privé entstanden. Zielgruppe waren 12 Mitarbeiter der Telefonzentrale einer Sparkasse.

Das Setting

  • Inhouse
  • Gruppengröße: 6 Teilnehmer in 2 zeitversetzten Kursen
  • Zeitlicher Rahmen: 1x Wöchentlich über 60 Minuten
  • Gesamtdauer: 10 Wochen
  • Hilfsmittel werden durch den Yogalehrer bereitgestellt (Matten, Sitzkissen, Gurte, Decken, Augensäckchen)
  • Der externe Rahmen wird durch das Unternehmen bereitgestellt (adäquate Räumlichkeiten, Kommunikation mit den Mitarbeitern und Freistellung der Mitarbeiter)

Die Inhalte

  • Sensibilisierung hinsichtlich der tagtäglichen Stressoren
  • Refraiming und Transformation negativen Stresses in annehmbaren positiven Stress (kognitive Verfahren)
  • Zusammenhang zwischen Atmung und Stresssignalen erkennen
  • Entspannungstechniken kennen lernen (kognitiv und verhaltenstherapeutisch)
  • Grundlagen der gesunden Körperhaltung erlernen
  • Individuelle Analyse der Körperhaltung und optimierte Umsetzung direkt am Arbeitsplatz des Mitarbeiters
  • Übungen zur Mobilisierung und Aufrichtung der Wirbelsäule, Kräftigung der Rückenmuskulatur
  • Übungen zur Mobilisierung der Schultern und des Nackens
  • Zusammenstellen eines individuellen Trainingsplanes für die Umsetzung der Übungen am Arbeitsplatz

Die Sicherstellung des Erfolgs

  • Erneute Analyse des Ist-Zustandes: Wurden die Ziele erreicht? Sind die Mitarbeiter motivierter und zufriedener?
  • Mündliche Befragung zum Abschluss der umgesetzten Maßnahmen und schriftliche Evaluation nach zweiwöchigem  Abstand
  • Planung einer mittelfristigen Strategie zur Fortführung des Verbesserungsprozesses

Die Gesundheitskurse wurden durchgeführt im 2. Quartal 2014 unter der Leitung von Tobias Weidhase (Psychologe M.A. & Yogalehrer BDY/EYU).

Vorteile für das Unternehmen

Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter bedingen ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Vorteile für beide Seiten liegen deutlich auf der Hand:

  • Langfristige Sicherung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter
  • Kostenoptimierung durch Verringerung der Krankheits- und Ausfalltage um bis zu 34% (Quelle: TÜV Süd)
  • Sinkende Abwesenheitsquoten und Reduktion von Fehlzeiten zwischen 12-36% (Quelle: IGA Report 3)
  • ROI-Quoten von 1:2,5 bis 1:5,6 sind möglich (Quelle: IGA Report 3)
  • Geringere Mitarbeiterfluktuation
  • Größere Produktivität und Arbeitsqualität
  • Steigerung der Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen
  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen am Arbeitsplatz
  • Reduktion der psychischen Belastung der Mitarbeiter
  • Imagegewinn des Unternehmens und Steigerung der Attraktivität des Arbeitsplatzes (Quelle: Arbeitgeberranking der Wirtschaftswoche)
  • Etablierte BGM-Systeme werden von den Teilnehmern als effektiv, effizient und unverzichtbar angesehen (Quelle: IGA Report 20)

Vertrauen Sie einem etablierten Experten mit jahrelanger Expertise, Kompetenz und fundiertem Praxiswissen. Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch!

 

Yoga im betrieblichen Gesundheitsmanagement ist steuerfrei

Die Präventionsmaßnahmen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter sind steuerfrei pro Mitarbeiter und pro Jahr bis zu 500 EUR nach § 3 Nr. 34 EStG. Übernimmt der Arbeitgeber beispielsweise die Kosten für Yoga – entweder im eigenen Unternehmen oder anteilig an einem externen Yogakurs – so müssen diese Kosten nicht als Arbeitslohn versteuert werden.

Zur Steuerfreiheit ist es notwendig, dass die gesundheitsfördernden Sach- und Barleistungen den Anforderungen des Präventionsgesetzes nach §§ 20 und 20a SGB V genügen. Hierzu muss der Anbieter entsprechend zertifiziert sein. Yoga privé verfügt selbstverständlich über diese Zertifizierung.

Weiterhin ist yoga privé ein wertvoller Partner im „Deutschen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsvorsorge“ der GesundheitsTicket GmbH sowie ein registrierter Gesundheitsanbieter bei der Machtfit GmbH.